Wenn die Gondeln Außenbordmotoren tragen…

Venedig! Allein der Name der berühmten Lagunenstadt im Norden der Adria weckt Sehnsucht nach Gondel-Romantik auf engen Kanälen und venezianischem Flair. Doch kann man die Stadt Casanovas auch auf eigenem Kiel erkunden? Während einer Kurzreise haben wir versucht, ein paar Antworten auf diese Frage zu finden.

Gewinnen Sie einen von drei Chartertörns in den Niederlanden

Ein Kurzurlaub auf einer Charteryacht ist ein tolles Erlebnis! Diesmal verlosen wir drei Wochenend-Törns in den Niederlanden. Der SKIPPER-Bootshandel-Redaktion und dann natürlich Ihnen, den glücklichen Gewinnern, werden die praxisgerecht ausgestatteten Mietboote von den Firmen Yachtcharter Leeuwarden, Yachtcharter Westerdijk und Aquanaut Dutch Craftsmanship zur Verfügung gestellt. Wo Sie in der schönen, vom Wassersport geprägten Provinz Friesland an Bord gehen, entnehmen Sie bitte den Detail-Infos zu den einzelnen Booten, die ja in den Niederlanden ohne Führerschein gefahren werden können.

Kanal von Korinth

Wer mit seiner Yacht von der Ägäis oder von Athen kommend in das Ionische Meer und weiter nach Italien/Kroatien unterwegs ist und nicht den südlichen »Umweg« um den Peleponnes herum nehmen will, auf den wartet der Kanal von Korinth. Der Kanal durchschneidet die Landenge von Korinth sowie des Peleponnes und verbindet so den Saronischen Golf auf der Athener Seite mit dem Golf von Korinth auf der westlichen Seite. Die über  einhundert Jahre alte Wasserstraße erspart uns Seefahrern die 175 Seemeilen lange Fahrt um den Peleponnes herum. Trotz der relativ hohen Gebühren für die Durchfahrt von rund 100 € für ein Zehn-Meter-Schiff lohnt sich die Passage in jedem Fall.

Bootfahren in Kroatien: Neue Kurtaxen-Regelung sorgt für Ärger

Seit dem Beitritt Kroatiens zur EU hat sich für uns Bootfahrer einiges geändert auf dieser Seite der Adria. Nicht alles, was in dieser Zeit an Gesetzen und Formalitäten geschaffen wurde, war und ist für jedermann nachvollziehbar. Tatsache ist, dass das Befahren der kroatischen Gewässer kostenpflichtig ist und zu den Gebühren gehört auch die Kurtaxe. Jetzt hat eine lancierte Ankündigung zur Erhöhung der Kurtaxe in Kroatien die Schar der Bootfahrer, die in der kroatischen Adria ihrem geliebten Hobby nachgehen, kräftig aufgerüttelt. Kroatien erhöht die Kurtaxe für Skipper ab 2018 um bis zu 600 Prozent!

Mittlere Elbe und Untere Havel: Wasserwandern

Ausgehend von der Töplitzer Marina-Ringel, bietet sich für ambitionierte Skipper ein interessanter Rundtörn über Elbe und Havel an, für den man eine Woche Zeit einplanen sollte. Wie fährt es sich auf der Elbe, wie viele Schleusen muss man passieren und wo lohnt es sich, auszusteigen? Wir erkundeten die Flusslandschaft Untere Mittelelbe und Untere Havel mit einer Charteryacht.

Segeln in Griechenland

Griechenland wirbt nach Jahren extremer wirtschaftlicher Probleme wieder verstärkt um Touristen. Neben den Kulturinteressierten, die das geschichtsträchtige Land immer schon als Hotspot für Kunst und Geschichte betrachtet haben, bemüht man sich auch wieder ganz offiziell um den typischen Sommerurlauber, der in den Jahren der Krise in andere Mittelmeerländer abgewandert ist. Dazu zählen neben den Sonnenanbetern natürlich auch wir Bootsfahrer und die große Zahl der Wassersportler generell.

Bodensee: Meer der Möglichkeiten

Der Bodensee ist nicht nur ein landschaftliches Kleinod. Zahllose Sport-, Kultur- und Freizeitangebote machen ihn zu einem Urlaubsziel für jeden Geschmack. Wir haben den deutsch-österreichisch-schweizerischen Multikulti-See mit Boot, Bike und Camper unter die Lupe genommen.

Die große Berliner Umfahrt

Mit einer Gesamtstrecke von 400 km ist die Berlin-Oder-Umfahrt ein anspruchsvoller Rundtörn um die deutsche Hauptstadt, für den man sich möglichst 14 Tage Zeit lassen sollte. Doch wie fährt es sich auf der Oder, wie viele Schleusen sind zu passieren, und wo lohnt es sich, auszusteigen? Diese und andere Fragen interessierten unseren Redakteur Rex Schober, der sich mit einer Charteryacht auf den Weg machte.