NEWS Archive - Seite 72 von 76 - Skipper Bootshandel

Bootsverleih an der Dove Elbe entdecken

Bootsverleih an der Dove Elbe

Wer kein eigenes Boot besitzt, aber über einen Bootsführerschein verfügt und gelegentlich aufs Wasser möchte, der findet im Fuhrpark der BZH Bootszentrum Hamburg GmbH eine ansehnliche Auswahl an attraktiven Mietobjekten. BZH-Geschäftsführer Berthold Marien, der als Generalimporteur der polnischen Galia-Modelle fungiert, bietet 15 Charterboote an. Neben schnellen Galia-Gleitern werden auch einige Fremdfabrikate offeriert, darunter eine Maxum 2900 SE. Die Charterbasis befindet sich an der Dove Elbe in Hamburg. Auf Wunsch steht ein revierkundiger Skipper zur Verfügung. Infos unter www.bootszentrum-hamburg.de

Neueröffnung am Chiemsee

Zwei traditionsreiche Firmen, Bavaria Boote und Segel Sport Resch, haben sich zusammengeschlossen und eröffnen am 2. und 3. April im Gewerbegebiet von Bad Endorf eines der größten Wassersport-Zentren in Bayern. Im Programm werden unter anderem die Alu-Boote des schwedischen Herstellers Linder sowie die hölzernen Schönheiten der schweizerischen Boesch-Werft geführt. Auch eine Zubehör- und Textilabteilung fand in dem modernen Gebäude ihren Platz. Infos: www.wassersport-zentrum-chiemsee.de

Garmin kooperiert mit Volvo

Garmin, einer der führenden Anbieter im Bereich moderner Satellitennavigation, und der schwedische Motorenhersteller Volvo Penta arbeiten künftig eng zusammen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde unlängst bekanntgegeben. Die Allianz soll die Kompetenz beider Unternehmen bei der Einwicklung und Vermarktung von innovativer Marine- und Kommunikationstechnik stärken. Erste Produkte sind bereits für das Jahr 2012 geplant. Göran Gummeson, Präsident und CEO von Volvo Penta, betont, dass die Kooperation zwischen Volvo und Garmin gemeinsamen Kunden den Zugang zu State-of-the-Art-Kommunikationstechnologie sowie ein komplettes Programm von multifunktionalen Instrumenten bieten wird. Nähere Infos über die aus der Allianz resultierenden Entwicklungen: www.garmin.com oder www.volvopenta.com

Pedro Boat veranstaltet Frühlingsmesse

Vom Donnerstag den 24. bis einschließlich Samstag den 26. März 2011 findet auf dem Gelände von Pedro-Boat im niederländischen Zuidbroek eine Frühlingsmesse statt. Besucher können eine große Kollektion von etwa 60 Gebrauchtbooten in verschiedenen Preiskategorien auf dem 40.000 m² großen  Firmengelände der Werft besichtigen. Die Pedro Gebrauchtboot-Show ist täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Bei dem Sortiment handelt es sich vorwiegend um Boote der eigenen Marke. Zudem veranstaltet Pedro in dem Zeitraum eine Bootsauktion. Nähere Informationen erhalten Interessierte im Internet über die Website http://www.pedro-boat.de.  Alle zum Verkauf stehenden Boote bekommen selbstverständlich eine technische Inspektion.  Pedro-Boat gehört zu den größten und renommiertesten Werften für Stahlyachten in Europa. Das 1973 gegründete Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter und hat bis dato über 1700 Boote ausgeliefert.

Wassersporturlaubsversicherung bei Kuiper

Das niederländische Versicherungsbüro Kuiper hat eine Wassersporturlaubsversicherung ins Programm genommen. Die Police richtet sich sowohl an Mieter und Vermieter und besteht aus einer Annullierungsversicherung als auch einer Reiseversicherung. Der Annullierungsteil kann individuell gestaltet werden und umfasst Risiken wie Sturm und Nebel, Kautionsabdeckung und Folgeschäden. Weitere Infos: www.kuiperverzekeringen.nl

SeaHelp mit neuen Telefonnummern

Stetig steigende Mitgliederzahlen und ein damit verbundenes erhöhtes Telefonaufkommen haben die SeaHelp-Verwaltung in Österreich dazu veranlasst, sich in Teilen neu aufzustellen, um den Anforderungen der Mitglieder auch künftig gerecht zu werden. Deshalb hat sich auch die Erreichbarkeit geändert. Die neuen Telefonnummern lauten: SeaHelp-Verwaltung Österreich: Telefon: 00 43-61 33-62 72 10, Fax: 00 43-61 33- 62 72 90, SeaHelp-Service Deutschland: Telefon: 00 49-57 34- 96 99 100, Fax: 00 49- 57 34-96 99 101. Die deutschen Rufnummern werden automatisch und für den Anrufer kostenfrei an die SeaHelp-Verwaltung in Österreich weiter geleitet. Weitere Informationen: www.seahelp.eu

20 Jahre Crownline

Pünktlich zum Messebeginn auf der boot Düsseldorf und gleichzeit zum 20-jährigen Firmenjubiläum der amerikanischen Crownline-Werft wird die Crownline 215 SS als Europapremiere präsentiert. Neben der 215 SS wird es im Modelljahr 2011 noch drei weitere Neuheiten von Crownline Boats geben. Eine neue Generation der Deckboote wird ebenfalls in der Rheinmetropole vorgestellt. Potentielle Interessenten finden den Crownline-Exklusivanbieter, die Gummersbacher Firma Siegel Auto & Boot, vom 22. bis 30. Januar auf der boot in Halle 9 auf dem Stand A 42.

Bavaria-Kollektion

Bavaria lanciert zur boot eine nagelneue Modekollektion. Die modernen Textilien, die zusammen mit Sportswear Connection aus München designt und entworfen wurden, bieten für alle Wassersportbegeisterten etwas: Neben den schicken T-Shirts, Hemden und Pullovern für Damen und Herren steht eine große Auswahl an Jacken zur Verfügung. Außerdem enthält die Kollektion die Basic-Accessoires wie Schlüsselanhänger und Baseball-Kappen. Die gesamte Musterkollektion wird auf der boot 2011 auf beiden Bavaria-Messeständen ausgestellt sein. Bestellungen mit Erstauslieferung Ende März 2011 können am Stand bereits eingereicht werden. Die Bavaria-Mode gibt es in Halle 4 auf dem Stand A35.

Drago Boats S.A.

Nach dem verheerenden Brand im letzten Herbst, bei dem große Teile der Produktionsanlagen der griechischen Drago-Werft vernichtet wurden, konnte die Fertigung der gesamten Modellpalette bereits wieder aufgenommen werden. In einem schon länger geplanten Neubau auf dem weitläufigen, etwa 25 000 m2 umfassenden Werftenareal arbeiten die 120 Mitarbeiter an den zwölf Modellen der drei Drago-Bauserien Yacht Line, Sport Line und Fishing Line. Weitere Informationen unter www.drago.gr

SeaHelp App

An Bord ist das iPhone von Apple längst zu einem notwendigen Tool geworden, bei dem telefonieren zur reinen Nebensache degradiert wird. Kompass, Seekarten, Taschenlampe, verträumte Ankerbuchen, alles liefert der Tausendsassa von Apple. SeaHelp, der Pannendienst in der Adria, hat die Palette der mehr als 200 000 Apps um eine sinnvolle Applikation erweitert. Das kostenlose SeaHelp-App nutzt den im iPhone integrierten GPS-Empfänger zur eigenen Ortung und schickt diese samt Rufnummer an die SeaHelp-Zentrale in Punat. Hier kann sich der Einsatzleiter sofort ein Bild von der augenblicklichen Position des Hilfesuchenden machen und telefonisch mit ihm Kontakt aufnehmen. Der Vorteil: Das Daten-Roaming des iPhone muss nicht aktiviert sein, der Hilferuf wird ohne bestehende Internetverbindung abgesetzt. Ermöglicht wurde diese neue Funktion durch das Software-Update auf iOS 4, durch die das Phone erheblich weiblichere Züge annahm: Es wurde multitaskingfähig. Infos: www.sea-help.eu